Choosing the Right Japanese Interpreter

phiendich_sgfl.jpg

Hiring an interpreter for an interview can involve countless challenges, especially when a language and cultural barrier are present. Thus, the selection process itself can be a road map hard to navigate. To help mitigate risk on the road to a good interview: Here are 5 things to be aware of when selecting an interpreter:

Bilinguals Just Wont’t Cut It

You see someone in the company use both the target language and the source language ever so smoothly between colleagues. You speak with them and it appears they grew up speaking both languages their whole life. It can be tempting to invite them into a business meeting to interpret the message of both you and your client. After all, they are bilingual and know everything about our company, right? 

However, there’s a reason why some people spend hours attached to their desks to earn a license or certification in their fields. There’s a reason why they are qualified and no one else is. They’ve spent countless hours at their desks hunting for a degree. So when looking for a translator or interpreter for your interview, your average man or woman fluent in both languages just might not be enough. 

Understand the relationship between your source and interpreter

Would you think gender is an issue? In some cases, this can be a non-negotiable requirement. For some foreign journalists who specialize in international gender issues, hiring a female interpreter is necessary. Because covering issues of sexual violence and oppressed women is a delicate topic for the woman being interviewed.  Using a female interpreter can be more comforting to the female interviewee.  Having a male translator might color the interview in a way that doesn’t represent the female interviewee. In these situations, a brief consultation with your interviewee can be valuable for choosing the right interpreter. Ask the interviewee their preference, they could provide a good personal reference to help translate their message. 

Furthermore, a thorough briefing for the interpreter to make sure they are aware of nature of the content is always established beforehand. 

Assess their Work Experience

Often times a potential candidate might appear credible during the first 30 seconds of a meeting or when you hear about them via a mutual connection. But make sure to double-check their work experience. Although a commonplace tactic, this extra preparation will help insure a smooth outcome for the interview. If you have no idea how to evaluate an interpreter, here are some questions a hiring manager may ask to evaluate a candidate’s foreign language skills. 

  • Do you have a certain area of specialization or do you work on generic translation projects of many types?

  • What have you translated or interpreted in the past?

  • Do you hold any translation certifications?

  • What kind of training do you do to improve your skills?

  • Have you trained in fields relevant to your own interpretation work (e.g., medical, legal, social work, education)?

  • What types of clients do you typically work with?

  • Would you ever want to work on your own and start your own freelance translation business or translation agency?

  • Why did you decide to become an interpreter/translator?

Access their Interpersonal Experience

Assume that skills in the target foreign language will not be enough. With any professional situation of dealing with people, complications arise. Does your interpreter currently show, or have previously demonstrated competent interpersonal abilities? The interpreter will suffice as a cultural and language-related bridge between you and the source. You may ask questions like these to understand your interpreter’s ability for dealing with people:

  • What kinds of people do you have the most difficulty working with?

  • What type of ethical dilemmas have you encountered as a translator/interpreter and how did you deal with those?

  • What would you do if you were interpreting and a person said something that you did not agree with or found upsetting?

  • When you are interpreting, do you attempt to establish a rapport with the person or do you prefer to keep the relationship formal and more detached?

  • What types of ethical dilemmas have you encountered and how did you resolve them?

  • How do you communicate to your source that they need to either slow down or re-explain what they said?

Hire readers

Translation and interpretation is a language game, like it or not. Interpreters are linguists, adept at language and the means to convey the subtlest messgages. To convey subtle nuances and terminology, sometimes only known within the culture itself, nuanced ways of expression is crucial. Interpreters need a nuanced vocabulary.  They need to be able to paint pictures of emotion with words as their toolbrush. The only way to perform this task smoothly, is for your interpreter to be an avid reader ― especially someone who is up-to-date with the content they are working with. 

If you’ve done some reserach into interview interpretations you probably heard of Marie Kondo, who tours the world helping people find joy in tidying up their homes. And to communicate her methodology across English-speaking cultures, she has been joined by the interpreting guru Iida Marie. Whether interpreting interivews with famous American talk show hosts, or interpreting live within people’s homes, Iida-san is on the forefront of onstage (interviews included) interpretation. When asked in a 2016 interview what helped her develop skills of a top interpreter she said, 

“I think in our daily conversations we generally use about 700 words, but in interpretation you encounter so many obscure or abstract language that you need a very extensive vocabulary…“Understanding not only specific words but context, both linguistic and cultural, is so crucial when interpreting and translating. There’s no better way to do that than reading.” 

Iida-san also practices by listening intently to the radio and TV programs while translating the words in her head. But the main tactic for finding a successful interpreter is making sure they read, and read often.  Further in the interview Iida-san goes onto talk about how she prepared for working with Marie Kondo. 

“I read all of her books. Cathy Hirano was the original translator of those books, which I loved. I also went back and read as many of her interviews. I also searched for any videos of her lectures so that I could get a sense of her diction and style.”

Find readers who read in both their target and source language and as a hiring manager you should feel more at ease. Make sure to question the material they read and how often they find themselves buried between the pages. The Japanese to English translator of Marie Kondo’s best-selling book “The Life-Changing Magic of tidying up” shares similar values towards reading. Her advice towards new translators. 

“Read, read, read good books, especially in your target language (English for me).

Always think long-term (hint: high-level interpreters are busy!)

Experienced interpreters are known for being booked at least a month in advanced. Especially the most qualified ones. Why? The necessary man/woman hours it requires to be prepared for a day of interpreting is substantial. To cover every word, phrase, or sentence expected to be uttered during the interpretation timeframe is no easy task. Sometimes, giving a month-long notification just barely qualifies as adequate notice. Language interpretation consultation company, interStar Translations gives insight into the amount of due dilligence interpreters put into each assignment and how demanding the preparation is. 

“Interpreters prepare diligently for your event. Sometimes, it takes 3 days of reading agendas, reports, glossaries, and online sources to prepare for a 1 hour event. Preparation time is required even for seemingly simple topics and is included into the interpreter’s daily rates. It would be highly unprofessional to come to a conference unprepared."

As the hiring manager, consider giving your potential interpretator notice of a major event sooner than considered necessary. Normally for major events, it is not umcommon to give interpreters a 6-month notice beforehand, and for major annual events a year’s early notice, according to interStar Translations.  If interpreters receive a cancellation notice the day of an event, they may receive a full reimbursement for the time spend preparing for the job. The amount payable can be different for each interpreter and the relationship between the client. 

How many should we hire?

Much of this question depends on the scale and length of the event. Some employers might prioritize sustaining their budget over all else. So much so that they are limited to hiring only one interpreter. Yet, using this preemptive strategy without properly considering the working conditions can be dangerous. For example, most experienced interpreters wouldn’t dare work a 1 hour-long simultaneous interpretation event without help. And depending on the topic, if a lot of technical jargon will be used for the event, it might be safer to hire two interpreters. Here is some detailed information given by interStar Translations on how to know the number of interpreters you need to hire. 

1) Simultaneous interpretation at a conference.

  • Under 30 minutes: 1 interpreter is acceptable because one standard shift is 30 minutes. Anything above: half day or full day require 2 interpreters.

2) Consecutive interpretation at a conference, seminar or training event

  • Under 2 hours: one interpreter can do it but again it depends on the topic.  If it is very tough technical stuff two interpreters are safer.  Anything above 2 hours requires 2 interpreters who alternate every hour or 30 minutes.

3) The so called “escort interpretation”

  • i.e. accompanying clients to factory tours, exhibitions etc. This is the most complicated scenario because the answer is: it depends. Is it just 2-3 one hour meetings per day? Or is it a full day of business talks?  

As someone hiring for an interpretation role, this responsibility can seem daunting. Especially if it is your first time hiring for your event or project. It may be advantageous to speak with a colleague on the hiring conditions for getting interpreters on board. If there is any other way our services can help you feel free to drop us a note.


Sources: 

https://ijnet.org/en/story/overcoming-challenges-using-interpreter-during-interviews

https://www.thebalancecareers.com/translator-interview-questions-2061465


https://www.cadencetranslate.com/blog/business-abroad-how-and-why-to-hire-an-interpreter 

https://qz.com/quartzy/1527584/marie-kondos-interpreter-is-unsung-hero-of-konmari-phenomenon/


https://bookblast.com/blog/interview-cathy-hirano-translator-week/


https://interstartranslations.com/why-a-cancellation-fee-is-not-free-money-for-interpreters/

https://interstartranslations.com/how-many-interpreters-i-need/

Wie unterzeichne ich ein japanisches NDA-Agreement ?

IMG_0704.png

Was ist ein NDA-Agreement?

Ein Geheimhaltungsvertrag heißt auf japanisch 秘密保持契約. Dieser Vertrag ist auch als NDA-Agreement bekannt. Die Japaner benutzen die Abkürzung NDA im alltäglichen Gebrauch.

Mit diesem Vertrag werden Betriebsgeheimnisse und persönliche Daten geschützt. Auch den Japanern ist Datenschutz sehr wichtig. Wenn man zusammen an Projekten arbeitet, werden so Kundendaten geschützt. Bevor man mit japanischen Firmen zusammenarbeitet wird meistens ein solcher Geheimhaltungsvertrag abgeschlossen.

Was sind die Besonderheiten bei einem NDA-Vertrag in Japan?

Japanische Verträge sind wesentlich kürzer und einfacher gehalten als deutsche Verträge. Den Japanern ist das Vertrauen mit seinen Geschäftspartnern sehr wichtig. Aus diesem Grund gibt es auch viele persönliche Kundenbesuche und Geschäftsessen.

Bevor ein japanisches Unternehmen einen NDA-Vertrag unterschreibt wird der Inhalt in der Rechtsabteilung geprüft. Ich empfehle Ihnen deshalb einen Vertrag lieber auf Englisch zu verfassen. Auch wenn viele Japaner Probleme haben Englisch zu sprechen, so können Sie relativ gut Englisch lesen. Es dauert natürlich trotzdem natürlich länger einen englischen Vertrag zu kontrollieren als einen japanischen. Sollten Sie den Vertrag auf Deutsch schicken werden Sie in den meisten Fällen sehr lange auf die Unterschrift von dem japanischen Unternehmen warten müssen.

Wie unterzeichne ich einen japanischen Geheimhaltungsvertrag?

Um japanische Verträge zu unterschreiben, müssen Sie einfach nur den Namen von Ihren Unternehmen und die Adresse auf das Dokument schreiben. Danach machen Sie einen roten Stempel auf Ihren Namen. (Mehr Informationen zu japanischen Stempeln 印鑑 hier).

Innerhalb von Japan brauchen Sie immer diesen Stempel, wenn Sie einen Geheimhaltungsvertrag unterschreiben wollen. Für Kunden aus dem Ausland reicht manchmal auch nur eine Unterschrift. Jedoch ist die Unterschriften-Kultur nicht wirklich in Japan bekannt. Je größer und internationaler die Firma ist desto einfacher ist es Verträge nur mit Unterschrift abzuschließen.

Es gibt Stempel für Privatpersonen und auch für Firmen. Der Firmenstempel wird innerhalb der Firma streng gehütet. Nur die wichtigsten Manager haben Zugriff auf diesen Firmenstempel. Die normalen Arbeitnehmer bringen die NDA-Agreements zu den zuständigen Managern. Diese stempeln dann einmal pro Woche einen ganzen Haufen von verschieden Verträgen offiziell im Firmennamen.

Wie kann ich den Inhalt vom Vertrag verstehen und überprüfen lassen?

Sie haben 2 Möglichkeiten den Inhalt vom Vertrag zu verstehen und überprüfen zu lassen. Sie können einen englisch sprechenden japanischen Rechtsanwalt beauftragen. Oder Sie können den japanischen Vertrag übersetzen lassen.

Einige Internationale Firmen erstellen mittlerweile Verträge in zwei Sprachen. So haben sie beide das gleiche Dokument unterschrieben und man kann einfach den Inhalt kontrollieren. Ob Sie nun einen zweisprachigen Vertrag oder eine japanische Übersetzung ins Deutsche wollen, ich wünsche Ihnen auf jeden Fall viel Spaß mit Ihrem japanischen Geschäftspartner!

Wie kann ich meine Adresse in Japan bei der Stadtverwaltung anmelden?

IMG_0699.png

Willkommen in Japan! Dem Land in dem die Bürokratie mit vielen Stempeln und dem Ausfüllen von verschieden Dokumenten verbunden ist. Wenn ihr keine Lust habt alles selber zu machen könnt ihr euch natürlich auch einen japanisch Dolmetscher buchen, aber für alle Japan Fans. Hier ein kleiner Überblick.

Wo finde ich die Stadtverwaltung in Japan?

Schauen Sie auf Google Maps nach dem Wort Stadtverwaltung (市役所) oder nach dem Wort Bezirksstadtverwaltung (Name vom Stadtteil +区役所). Kopieren Sie den Namen der Stadt in der Sie wohnen und das Wort für Stadtverwaltung.

Hier habe ich den Wohnort Shinjuku (新宿) und das Wort Stadtverwaltung (市役所) kopiert.

22222.png

Was sind die Öffnungszeiten der Stadtverwaltung?

Bei Google sieht man auch die Öffnungszeiten der Stadtverwaltung. Normalerweise hat die Stadtverwaltung in Shinjuku von 8 Uhr 30 bis 17 Uhr auf. Nur am Dienstag hat sie etwas länger bis 19 Uhr auf. A Wochenende ist Stadtverwaltung geschlossen.

Die Stadtverwaltung in Shinjuku ist immer überfüllt. Ich empfehle euch um 8 Uhr am Eingang zu warten. Direkt morgens kommt man relativ schnell voran.

Solltet ihr nicht in Tokyo wohnen braucht ihr nicht extra morgens kommen. Ländliche Stadtverwaltungen sind eigentlich immer ganz leer.

33.png

Welche Unterlagen brauche ich um in Japan meine Adresse anzumelden?

Man muss sich innerhalb von 2 Wochen nach Einreise in Japan bei der Stadtverwaltung anmelden. Es zählt hierbei der Stempel auf dem Reisepass.

Unterlagen

  • Reisepass

  • Personalausweis (在留カード)

Wenn man sich als Familie in Japan anmelden möchte braucht man zusätzlich noch eine Kopie von den Heiratsdokumenten und einer japanischen Übersetzung dazu.

Sollte man länger als 2 Wochen brauchen um eine Wohnung zu finden, muss man seinen Mietvertrag mit zur Stadtverwaltung bringen. Der Mietbeginn wird dann notiert. Auch sollte man Probleme haben eine Wohnung zu finden, soll man sich im voraus bei der Stadtverwaltung melden. Es gibt in einigen Stadtteilen Programme die Helfen eine Wohnung in Japan zu finden.

Wie fülle ich die Dokumente in der Stadtverwaltung richtig aus?

Die Stadtverwaltung hat mittlerweile um internationaler zu werden einige der Dokumente ins Englische übersetzen lassen. Auch gibt es immer Mitarbeiter, die dafür zuständig sind den Besuchern beim Dokumente schreiben zu helfen. Fragen Sie einfach die Person am Informationsschalter.

Es ist wichtig, dass man die Dokumente richtig ausfüllt. Sollte es Fehler geben muss man mit einem Namensstempel, dem Inkan (印鑑), seinen Fehler mit roter Farbe korrigieren. Wenn man dies zum ersten Mal macht kann es sein das man zum Schluss ein rot voll gestempelt Dokument hat. Die Mitarbeiter sind eigentlich immer ganz freundlich, jedoch muss man selber die Dokumente ausfüllen und die Mitarbeiter dürfen das nicht für einen machen.

444.png
555.png

Wie eröffne ich ein Bankkonto in Japan?

IMG_0702.png

Wer darf in Japan ein Bankkonto eröffnen?

Deutsche Touristen, die weniger als 90 Tage im Land bleiben, können kein Bankkonto in Japan eröffnen. Nach japanischem Recht dürfen auch Ausländer die weniger als 6 Monate im Land bleiben kein Konto eröffnen. Aus diesem Grund ist es für Deutsch mit Working-Holiday-Visa manchmal schwierig ein Konto zu eröffnen. Hier am besten einfach verschiedene Banken und Zweigstellen ausprobieren.

Diese Regelung mit den 6 Monaten ist besonders dann ärgerlich, wenn man auf seinem Visa nur noch weniger als 6 Monate übrig hat. NIcht nur bei der Bankeröffnung, sondern auch bei dem Abschließen von einem Handyvertrages kann man Probleme bekommen. Also bitte alles zügig beantragen.

Bei welcher Bank soll ich ein Konto eröffnen?

Es gibt viele verschiedene Banken in Japan. Ich würde jedem empfehlen sich ein Konto bei einer Bank in der Nähe zu eröffnen. Leider haben Bankautomaten in Japan nicht 24 Stunden auf. Aus diesem Grund würde ich eine Bank nehmen bei der Ihr in der Nähe von eurem Wohnort, eurer Universität oder eurem Arbeitsplatz eine Zweigstelle habt. Mittlerweile kann man auch Geld beim 24-Stunden-Laden abheben, nur je nach Bank fallen dort Gebühren an.

Ein Konto von der japanischen Postbank ist praktisch, weil ihr auf dem Weg auch Briefe abgeben könnt. Jedoch ist es kompliziert Dokumente für Überweisungen auszufüllen, weil die japanische Postbank sich ein wenig von anderen Banken unterscheidet. Wenn man sich auf der Homepage einliest geht das natürlich auch. Es ist nur manchmal etwas komplizierter. In der Vergangenheit hat ich auch einmal einen Arbeitgeber, der aus diesem Grund kein Geld auf Postbank Konten überweisen wollte.

Wie in Deutschland haben die einzelnen Banken je nachdem unterschiedliche Vorteile. Ihr könnt euch im Internet informieren, jedoch sind die meisten Seiten nur auf japanisch. Sucht euch am besten eine Bank in der Nähe.

Was für Unterlagen brauche ich um ein Bankkonto in Japan zu eröffnen?

Hier eine Liste der Unterlagen, die ihr für die Bankeröffnung braucht:

  • einen gültigen Personalausweis (在留カード) oder Reisepass

    Alternativ geht natürlich auch eurer japanischer Führerschein oder eure japanische Krankenkassenkarte.

    Je nach Bank braucht man auch noch manchmal eine Kopie vom Studentenausweis oder einen Mitarbeiterausweis.

  • ein Dokument, was eure Adresse in Japan bestätigt (住民票)

  • einen Inkan (印鑑)

    Mittlerweile gibt es auch immer mehr Banken, die eure Unterschrift akzeptieren. Jedoch würde ich lieber einen Stempel mitnehmen.

  • eine gültige Telefonnummer

    Bei einigen Banken kann man kein Konto aufmachen, wenn man keine gültige Telefonnummer besitzt. Bevor ihr ein Konto eröffnet ist es ratsam einen Handyvertrag abzuschließen.

Wie bekomme ich eine japanische Kreditkarte?

Ausländer, die in Japan noch keine Steuer bezahlt haben, haben es schwer eine Kreditkarte in Japan zu bekommen. Ich empfehle euch die Kreditkarte von Rakuten, weil sie als besonders Ausländerfreundlich gilt.

Auch haben die großen Universitäten in Japan Verträge mit Banken geschlossen, damit ihre Austauschschüler eine Kreditkarte bekommen können. Als Allumi der Waseda-Universität habe ich deswegen eine Kreditkarte von der Universität. Wenn man die Kreditkarte häufig benutzt, werden Spendenpunkte für Studenten Stipendien an die Universität gesammelt. Das finde ich als ehemalige Studentin ziemlich sozial. Meine Freundin hat eine Kreditkarte von JAL, weil sie gerne in den Urlaub reist und dort so Flugmeilen sammeln kann.

Bank bei Rakuten

Wenn ihr einen Bank Account bei Rakuten erstellen wollt, habe ich hier einen Link eingebaut. Der Prozess ist auf Japanisch, aber eigentlich ganz simple. Ihr könnt nur Not einen Japaner fragen, der euch beim Ausfüllen hilft.

↓↓↓ Rakuten Karte ↓↓↓

↓↓↓ Rakuten Kreditkarte ↓↓↓

Mit diesem Link bekommt ihr auch direkt 5000 Rakuten Punkte. Mit der Premiumkarte gibt es 13000 Rakuten Punkte. Mit denen Ihr dann bei Rakuten shoppen gehen könnt.

Sobald die Kreditkarte angekommen ist könnt ihr im Internet einkaufen gehen! Bücher bei Amazon bestellen, deutsches Bier oder sogar gekühlte Wurstprodukte bestellen lassen. Mich würde interessieren, was Ihr gerne in Japan im Internet bestellen möchtet.

Wie kriege ich einen japanischen Führerschein in Tokyo

IMG_0693.png

Wie kriege ich einen japanischen Führerschein in Tokyo?

Es gibt ein Abkommen zwischen Japan und Deutschland. Japaner können in Deutschland mit wenig Aufwand ihren japanischen Führerschein in einen deutschen Führerschein wechseln. Das gleiche gilt auch für Deutsche, die in Japan sind. Um einen japanischen Führerschein zu bekommen muss man alles innerhalb des ersten Jahres in Japan machen. Sonst hat man Pech und man muss in Japan nochmal für viel Geld zur Fahrschule gehen.

Welche Dokumente brauche ich für den japanischen Führerschein?

  • Deutscher Führerschein

  • Japanische Übersetzung des deutschen Führerscheins

  • Meldebestätigung von der Stadtverwaltung (市役所) in Japan.

    Nur Deutsche mit Wohnsitz in Japan dürfen sich den Führerschein umtauschen lassen. Die Stadtverwaltung in Shinjuku ist ziemlich voll, es lohnt sich früh morgens dort hinzugehen. Sollte ihr auf dem Land wohnen geht das alles natürlich viel schneller. Dort müsst ihr euch eine Meldebestätigung (住民票) holen.

  • Ein Passbild für den Antrag

    Man kann sich das Passbild für den Antrag innerhalb der Führerscheinstelle bei einem Automaten machen lassen und es gibt auch Fotografen in der Nähe der Führerscheinstelle. Man braucht dieses Foto nur für den Antrag.

    Ich empfehle euch, dass ihr euch schminkt. Das Foto, was auf den japanischen Führerschein kommt wird direkt nach dem Sehtest innerhalb der Führerscheinstelle geschossen. Man hat keine Chance hübsch auszusehen, wenn man nicht vorbereitet ist.

  • Deutscher Reisepass

  • Japanischer Personalausweis (在留カード)

  • Geld

Was ist besser japanische Übersetzung vom deutschen Führerschein oder japanischer Führerschein?

Es kostet zusätzlich zur Übersetzung noch eine Gebühr den deutschen Führerschein in den japanischen Führerschein bei der Führerscheinstelle umtauschen zu lassen. Wenn man nur als Tourist in Japan ist reicht es mit der Übersetzung des Führerscheins Auto zu fahren.

Jedoch akzeptiert nicht jede Leihwagenfirma in Japan die Übersetzung vom deutschen Führerschein. Ich hatte mich wahnsinnig über ニコニコレンタカー aufgeregt, weil die leihen Wagen nur an Ausländer mit japanischen Führerschein. Bei den großen Leihwagenfirmen, die Ihr direkt am Bahnhof oder am Flughafen findet, solltet ihr kein Problem haben.

Wo kann man sich ein Auto in Japan leihen?

Man findet an jedem großen Bahnhof Leihwagenfirmen in Japan. Auf Dienstreisen fahren Japaner normalerweise zuerst mit dem Shinkansen zum Bahnhof um sich von dort einen Leihwagen zu mieten. Im Internet kann man wesentlich günstigere Firmen finden. Diese liegen dann etwas weiter vom Bahnhof entfernt. Normalerweise kann man die Firma anrufen und man wird vom Bahnhof abgeholt.

Ein Stempel als Unterschrift in Japan: Verträge in Japan

IMG_0540.png

Was ist ein Inkan?

Ein Inkan (印鑑) ist ein offizieller Stempel. Diesen muss man bei der Stadtverwaltung offiziell eintragen lassen. Privatpersonen haben einen Stempel. Auch Firmen haben einen Stempel. Um einen Firmenstempel zu bekommen ist unglaublich viel Papierkram notwendig. Aus diesem Grund wird dieser innerhalb der Firmen auch auf das strengste bewacht. Um den Firmenstempel auf einen Vertrag zu stempeln, muss man seinen Vorgesetzten fragen, welcher dann seinen Vorgesetzten fragt. Der Stempel fähig wichtige Chef hat dann einen haufen von neuen Verträgen auf seinem Tisch rumliegen, bis er dann alles einmal in Ruhe stempelt. Gerade wenn Firmen zusammenarbeiten und einen kleinen Geheimhaltungsvertrag machen, wird dann immer alles offiziell gestempelt.

Wofür benutzt man einen Inkan?

Alle Leute, die ein bisschen länger in Japan wohnen, brauchen einen offiziellen Stempel. Oder man versucht ganz kreativ extra nach Firmen und Banken zu googlen, welche nur Unterschriften akzeptieren.

  • Eröffnung eines Kontos in Japan

  • Mietvertrag in Japan

  • Arbeitsvertrag

  • Handyvertrag

  • Vertrag für den Nebenjob

  • Annahme von Post

  • Landkauf in Japan

  • Lebenslauf

Für Pakete von Amazon reicht eigentlich eine Unterschrift. Der Briefbote ist da tolerant. Jedoch braucht man manchmal einen Stempel, der offiziell bei der Bank eingetragen ist. Oder man braucht einen Stempel, der offiziell bei der Bank und der Stadtverwaltung eingetragen ist.

Wie stempelt man richtig?

Der Stempel sollte gerade sein und richtig herum. Auch sollte nicht zu viel oder zu wenig Farbe benutzt werden. Gerade wenn man seinen Lebenslauf zum zehnten Mal per Handschrift aufschreibt, ist es sehr ärgerlich wenn der Stempel schief oder noch schlimmer zu wenig Farbe hat. Auch diesem Grund wird in japanischen Handbüchern zur Bewerbung empfohlen zuerst zu stempeln. Dieses richtige Stempeln ist in Japan sehr wichtig. Sollte man sich bei einem Bankdokument verschreiben, wird durchgestrichen und der Stempel über den Fehler gestempelt. Sollte man keine Erfahrungen mit dem Stempeln in Japan haben, sieht ein Dokument nach mehreren Fehlern gleich viel Bunter aus. In der Stadtverwaltung findet sich immer ein Zettel, der zeigt wie man welche Dokumente richtig auszufüllen hat. So kann man das Formular ohne Fehler ausfüllen und muss seinen Fehler nicht per Stempel korrigieren.

Warum sind diese Stempel sicher?

Diese Stempel werden von Firmen hergestellt, welche den Stempel per Hand schnitzen. Das heißt, dass jeder Stempel einzigartig ist. Jedoch gibt es für häufige Familiennamen wie zum Beispiel Suzuki billige Stempel im Supermarkt zu kaufen. Die billigen Stempel werden für Kleinigkeiten benutzt. Die richtig geschnitzten Stempel werden für Arbeitsverträge benutzt. Man kann sich einen Stempel aus Plastik für sehr wenig Geld schnitzen lassen. Auch die Breite der Stempel ist hat seinen Preis. Je größer der Stempel, desto teurer und meistens wichtiger ist er. Man kann sich einen Stempel aus Plastik oder aus Holz erstellen lassen. Bei kleinen Stempeln hat man nicht viel Platz, aber bei größeren Stempeln kann man sich auch die Kalligrafie-Art aussuchen.

Wo kann man sich Inkan kaufen?

Wenn man bei Google Maps nach dem japanischen Wort für Inkan (印鑑) sucht findet man verschiedene Firmen in der Nähe. Wenn man es eilig hat kann man sich auch im Internet einen Stempel bestellen und per Post nach Hause liefern lassen. Hier ist ein Laden in Tokyo.

Stempelladen はんこ屋さん21大門店

Adresse 〒105-0012 Tōkyō-to, Minato-ku, Shibadaimon, 2 Chome−7−10 マルヤマビル 1F

Homepage http://daimon21.com/

 


Wo kann man sich einen Stempel für die Firma kaufen?

Wenn Sie in Japan eine Firma gründen wollen, oder eine Zweigstelle aufbauen wollen braucht man einen offiziellen Firmenstempel. Den braucht man auch für die Erstellung eines Firmenkontos. In Japan ist die Erstellung eines Firmenkontos mit einem Bewerbungsgespräch bei der Bank verbunden. Nur wenn die Bank die Firma als vertrauenswürdig einschätzt kann man sich ein Konto erstellen. Hier würde ich einen Rechtsanwalt, der Erfahrung mit Firmengründung hat beauftragen. Ein Dolmetscher kann beim Gespräch helfen. Es gibt auch einige englisch sprechende Rechtsanwälte in Japan, diese sind aber meistens teuer und haben einen anderen Schwerpunkt. Suchen Sie nach einem Rechtsanwalt, welcher auf Firmengründungen spezialisiert ist.